Wer frühzeitig die MPU Fragen übt, erhöhrt die Chancen auf eine bestandene MPU

Fehler 11

Sie ändern ihr Verhalten im Vorfeld der MPU nicht

Wenn Sie wegen Alkohol oder Drogen zur MPU aufgefordert sind, dann ist eine Voraussetzung für eine erfolgreich bestandene MPU, dass Sie Ihr Verhalten geändert haben.

Das heißt, Sie müssen entweder ein Abstinenzprogramm absolvieren oder Ihre Verhaltensgewohnheiten verändern. Wenn Sie dies nicht tun, verlieren Sie wertvolle Zeit auf dem Weg zurück zum Führerschein.

Manchmal ist es notwendig, ein ganzes Jahr an Abstinenz nachzuweisen. Je früher Sie also beginnen, desto früher können Sie die MPU machen. Planen Sie also auch diesen Schritt möglichst schnell, sonst müssen Sie nachher noch länger warten, bevor Sie überhaupt eine Chance auf das Bestehen der MPU haben.

Generell müssen Sie bei jeder Medizinisch Psychologischen Untersuchung vorher ihr Verhalten ändern. Das ist selbst bei der Punkte MPU so. Denn nur wer sich verändert hat, kann in der MPU dann versprechen, dass er die Fehler der Vergangenheit nicht noch einmal macht.