Tilidin Autofahren – 2021 so häufig wie nie zur Tilidin MPU

Tilidin Autofahren – das passt nicht zusammen. Es gibt immer wieder Fälle, in denen Menschen wegen Tilidin zur MPU müssen. Oft ist es der ärztlich verschriebene Konsum. Manchmal ist es aber auch die zu Rauschzwecken eingesetzte Einnahmen von Tilidin.

Wer mit Tilidin am Steuer erwischt wird, der muss zu einer Tilidin MPU. Und damit wird er behandelt wie jeder andere Mensch, der zu einer Drogen MPU muss. Er muss ein Abstinenzprogramm vorweisen und sich den Fragen der Gutachter stellen.

Allerdings kommen manche Kunden auch um die Tilidin MPU herum. Auch diese Option klären wir in diesem Artikel.

Tilidin – die wichtigsten Informationen

Tilidin gehört zu den Opioiden und wird eigentlich zur Schmerzbekämpfung (Analgetikum) eingesetzt. Dieses Arzneimittel hat, wie alle Opioide, eine ausgezeichnete Wirkung der Schmerzlinderung.

Allerdings gibt es auch viele mögliche Nebenwirkungen. Diese sind zum Beispiel kolikartige Schmerzen, Schwindel, Benommenheit, Übelkeit, Verstopfung oder Harnverhalt.

Tilidin ist ein Schmerzmittel der Stufe 2 – so ist es von der WHO eingeordnet.

Es ist ein verschreibungspflichtiges Medikament. Somit darf es (eigentlich) nur bei entsprechender Indikation verabreicht werden.

Durch Tilidin wird die Schmerzwahrnehmung gehemmt. Dabei ist es vergleichbar mit Morphin. Nach kürzester Zeit, ungefähr 15 Minuten, beginnt die Wirkung des Medikaments. Die Wirkdauer wird mit ca. vier bis fünf Stunden angegeben.

2021 wird Tilidin immer beliebter

Wie so viele Medikamente wird auch Tilidin von einigen Menschen als rauscherzeugende Droge eingesetzt. Und dies auch ohne medizinische Indikation. Es wirkt euphorisierend und enthemmend.

Die Beliebtheit von Tilidin bei den jungen Erwachsenen steigt. Die Verschreibung des Mittels ist in den letzten Jahren um mehr als das 30-fache gestiegen. Selbst der Rapper Capital Bra besingt in einigen seiner Songs die Wirkung Tilidins. Laut eigenen Angaben sei er selbst Medikamentenabhängig gewesen.

Um dem Missbrauch entgegen zu wirken, wird Tilidin in Deutschland nur in als Kombipräparat mit Naloxon verkauft.

Tilidin Abhängigkeit

Eine Tilidin Abhängigkeit tritt bereits wenige Tage nach Ersteinnahme auf. Diese bemerken Betroffene häufig nicht. Erst wenn das Medikament reduziert wird, stellen Menschen ihre Abhängigkeit fest.

Bei einem schrittweisen Absetzen des Medikaments treten meist lediglich geringe Entzugssymptome auf. Man sollte es also nicht direkt absetzen, sondern die Dosis langsam senken. Wie lange der Tilidin Entzug dauert, ist unterschiedlich. Es hängt von der Person, aber auch von dem Zeitraum der Einnahme ab. Generell dauert der Entzug zwischen einer Woche und einem Monat.

Besondere Vorsicht ist geboten, wenn Tilidin mit Alkohol oder anderen Drogen kombiniert wird. Dann kommt es zu vielfältigen Wechselwirkungen und kann sogar einen Atemstillstand verursachen.

Darf man mit Tilidin Autofahren?

Tilidin beeinträchtigt wie alle Opiate die Reaktionsfähigkeit und die Aufmerksamkeit stark. Deshalb ist das Führen eines Fahrzeugs und das Autofahren unter Tilidin nicht erlaubt.

Die Ärzte, die das Schmerzmittel verschreiben, müssen alle Patienten auf die Fahruntauglichkeit hinweisen.

Es gibt bestimmte Auflagen, unter denen das Autofahren unter Tilidin möglich ist. Diese Bedingungen kannst du weiter unten nachlesen.

Wie lange ist Tilidin nachweisbar?

Wer über einen längeren Zeitraum Tilidin eingenommen hat, der muss das Medikament erst in Absprache mit dem Arzt reduzieren und dann ganz absetzen.

Nach 7 Tage sollte das Opioid wieder aus dem Körper verschwunden sein.

Dann ist auch die Neachweisbarkeitsgrenze erreicht. Je nach Dosierung kann Tilidin auch schon nach 48 Stunden nicht mehr nachweisbar sein.

Tilidin Autofahren wann wieder?

In der Regel darf man eine Woche nach der letzten Einnahme von Tilidin wieder am Straßenverkehr teilnehmen und Autofahren.

Ist Tilidin Autofahren strafbar?

Wer bei einem Drogentest mit Tilidin auffällt, dem droht eine MPU (Medizinisch Psychologische Untersuchung).

Und dies ist selbst dann der Fall, wenn das Mittel nicht aus illegalen und rauscherzeugenden Motivationen genommen wurde. Es geht dann nicht darum, dass es sich um eine potentielle Abhängigkeit handelt. Vielmehr geht es darum, dass durch die Einschränkung der Fahrtauglichkeit der Fahrer eine Gefährdung für den Straßenverkehr darstellt.

Um alle Autofahrer zu schützen, werden solche Vergehen dann auch hart bestraft.

Die Tilidin MPU

Wer dann die Aufforderung zu einem Medizinisch Psychologischen Gutachten vorliegen hat, der muss sich auf die MPU wegen Drogen vorbereiten.

Denn hier macht die Führerscheinstelle erst einmal keine Unterschiede. Da Tilidin zu den Betäubungsmitteln gehört, wird mit den MPU Kandidaten gleich verfahren.

Die Betroffenen müssen sich als Erstes zu einem Abstinenzprogramm anmelden, um die Drogenfreiheit zu beweisen. Dieses sollte, je nach Fall, 12 Monate andauern.

Wer diese Zeit übersteht und seine negativen Abstinenzbelege beisammenhat, der sollte dann seinen Fall genau anschauen.

Die Fragen der Tilidin MPU

Der Gutachter wird dich zum Beispiel fragen:

  • Warum kam es zu dem Delikt?
  • Wie war der Konsum von Tilidin (vom ersten bis zum letzten Mal)?
  • Warum haben Sie es konsumiert?
  • Was waren Ursachen des Konsums?
  • Warum werden Sie es nie wieder tun?
  • Wie schützen Sie sich vor einem Rückfall?
  • Wenn Sie es wieder nehmen, wie stellen Sie sicher, dass Sie nicht mehr Auto fahren?
  • War die Strafe gerecht, Sie zu einer MPU aufzufordern?

Alle diese MPU Fragen werden selbstverständlich von Fall zu Fall angepasst. Sie ähneln jedoch dem Vorgehen in der Drogen MPU.

Es wird unterschieden zwischen dem Konsum von Tilidin als Rauschmittel (zum Beispiel als Beikonsum zu anderen Drogen wie Benzodiazepine, Cannabis, Kokain oder Heroin) und dem Konsum als verschriebenes Schmerzmittel.

Dementsprechend ändern sich die MPU Fragen und die Richtung, in die der Gutachter fragen wird.

Tilidin Drogentest MPU – Das wird im Drogenscreening geprüft

Bei einem Drogentest für die MPU wird Tilidin im Rahmen der getesteten Drogen überprüft. Und zwar auch, wenn es sich gar nicht um eine Tilidin MPU handelt.

Die Abstinenzscreenings für die MPU umfassen eine Vielzahl von illegalen Drogen. Cannabinoide, Opiate, Kokain, Amphetamine, Amphetaminderivate, Methadon und Benzodiazepine gehören zu den Substanzen, auf die dein Haar (bei einer Haaranalyse) oder dein Urin (bei Urinkontrollen) überprüft wird.

Alle Drogen müssen negativ sein, sonst ist das Abstinenzprogramm positiv und kann nicht für die MPU verwendet werden.

Egal mit welcher Droge du aufgefallen ist, alle Drogen werden immer überprüft. Das Drogenscreening Tilidin wird also auch alle anderen illegalen Drogen aufgelistet haben.

Wenn du zu einem Drogenscreening für die MPU musst, wird übrigens nicht auf Alkohol getestet. Entgegen anders lautender Gerüchte ist dies nicht wahr.

Wie gefährlich ist Tilidin?

Tilidin ist, ohne Frage, ein ausgezeichnetes Medikament, wenn eine entsprechende Diagnose und Indikation vorliegt. Darüber hinaus birgt es viele Nebenwirkungen. Und vor allem auch die Gefahr der Abhängigkeit, die nicht unterschätzt werden darf.

Wie alle Medikamente der Gruppe der Opioide und Morphine kann es zu einer gefährlichen Droge werden.

Wie kann ich die Tilidin MPU umgehen?

Die Tilidin MPU umgehen kann nur, wer ärztliche Hilfe hat.

Denn es gibt durchaus Fälle, in denen Patienten mit Medikamente Autofahren dürfen, die sonst eigentlich verboten sind. Ein Beispiel dafür ist zum Beispiel das Fahren unter Amphetaminen durch Methylphenidat (Ritalin/ Medikinet) bei bekannter AD(H)S Erkrankung.

Der Hintergrund dieser Sondergenehmigungen ist folgender: Es gibt Menschen, die wegen einer Grunderkrankung (eigentlich) nicht oder kaum in der Lage sind, am Straßenverkehr teilzunehmen. Durch ein Medikament kann diese Fahrtauglichkeit wieder hergestellt werden.

Es nicht zu einer Medizinisch Psychologischen Untersuchung wegen Tilidin kommen lassen

Dafür prüft ein Arzt den Zustand und verordnet die Medikation. In der Aufdosierungsphase (also dem Finden der richtigen Dosis) ist eine Fahrtauglichkeit mit Sicherheit noch nicht gegeben. Wenn ein Patient stabil eingestellt ist und seine Zieldosis erreicht hat, sollte diese für einen Beobachtungszeitraum (ca. ein halbes Jahr) beibehalten werden.

Ist die Grunderkrankung stabil im Griff und der Patient in einem guten Zustand, prüft der Arzt erneut den Patienten.

Kommt er dann zu der Einschätzung, dass nun eine (bessere) Fahrtauglichkeit vorliegt, kann er eine Bescheinigung ausstellen.

So kommst du 2021 um die Tilidin MPU herum

Bei dieser Bescheinigung bzw. diesem Attest verbürgt der Arzt sich sozusagen für den Patienten. Er bescheinigt, dass er besser fahren kann, wenn er dieses Medikament einnimmt.

Dieses ärztliche Attest muss bei jeder Fahrt im Auto mitgeführt werden.

Theoretisch kann ein Arzt ein solches Schreiben auch im Anschluss an eine Polizeikontrolle ausstellen. Dazu muss er aber das Medikament verordnet haben und dann „seine Hand dafür ins Feuer legen“, dass du auch wirklich fahrtauglich warst.

Ein solches Vorgehen hat in den wenigsten Fällen Erfolg, weil viele Ärzte diese Entscheidung nicht treffen wollen.

Das sind die aktuellen wichtigen Informationen zu Tilidin und Autofahren 2021

  • Tilidin ist eine gefährliche Droge.
  • Tilidin macht schnell abhängig.
  • Wie bei allen Medikamenten, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen, darf mit Tilidin kein Auto gefahren werden.
  • 2021 ist die Zahl der Verschreibungen von Tilidin bei jungen Erwachsenen so hoch wie nie.
  • Nach der Einnahme von Tilidin darf man mindestens eine Woche kein Auto fahren.
  • Autofahren unter dem Einfluss von Tilidin ist strafbar. In den meisten Fällen kommt es zu der Aufforderung zur Medizinisch Psychologischen Untersuchung.
  • Der Konsumgrund ist dabei zweitrangig – ob es sich um einen Konsum aus ärztlicher Indikation oder Suchtmittelkonsum handelt, spielt (zunächst) keine Rolle.
  • Tilidin ist Bestandteil des Drogentests in der MPU.
  • Eine Tilidin MPU ist ähnlich einer Drogen MPU aufgebaut.
  • Umgehen kann man die Tilidin MPU nur, wenn man ein ärtzliches Attest vorlegen kann.

(HIER die Überblicksgrafik als PDF herunterladen.)

Online MPU Vorbereitung kostenlos

Keine Angst vor der MPU!

Dieses kostenlose E-Book zeigt dir, was du unbedingt über die MPU wissen musst (wenn du bestehen willst). 

Inhalt des E-Books:

- Was Du über den Ablauf der MPU wissen musst

- Wie Du dich perfekt auf deine MPU vorbereitest

.. und bei der MPU überzeugst

- Was Du beim Abstinenzprogramm beachten musst

- Wie Du das Gespräch mit dem MPU Psychologen überstehst

- Wie du massiv Kosten sparst

- Wie du schnell mit der MPU fertig wirst

- Welche Fehler du NICHT machen solltest

Bonus: Die Tricks der MPU Psychologen (und wie Du nicht darauf reinfällst) 

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und das E-Book "MPU schnell & easy" sofort runterladen

So einfach geht's: Formular ausfüllen und den Button klicken. 1 Minute später liegt das E-Book in deinem E-Mail-Postfach.

Über unseren Newsletter bekommst Du nicht nur das kostenlose E-Book, wir werden dir viele wichtige Tipps und Tricks für deine MPU schicken. 

100% Datensicherheit. Wir verwenden deine Daten ausschließlich, um dir nützliche Informationen für deine MPU Vorbereitung zu schicken. Du kannst dich jederzeit von unserem Newsletter abmelden: Dazu einfach auf den Abmeldelink klicken (in jeder E-Mail ganz unten).