MPU mit 6 Monate Abstinenznachweis bestanden – Ist das 2022 noch möglich?

MPU mit 6 Monate Abstinenznachweis bestanden – Geht das? Die Medizinisch Psychologische Untersuchung wegen Alkohol und Drogen erfordert in der Regel einen Abstinenznachweis.

In manchen Fällen kann die MPU jedoch ohne Abstinenz bestanden werden oder ist mit einem 6 Monate Abstinenznachweis möglich.

Nach diesem Artikel wirst du wissen, zu welcher Gruppe du gehörst.

Wir geben dir außerdem aktuelle Fallbeispiele aus 2022.

Wer ordnet den Abstinenznachweis an?

Generell ist es so, dass vor der ersten MPU in den meisten Fällen keiner das Abstinenzprogramm anordnet. Es ist vielmehr so, dass du dich freiwillig für ein Alkoholscreening oder Drogenscreening anmeldest.

Weder die Führerscheinstelle noch die Begutachtungsstelle oder die Polizei gibt dir eine Auflage dazu. Dennoch ist es oft Pflicht!!!

Oft wissen das die Menschen nicht, die zum Medizinisch Psychologischen Gutachten müssen. Woher auch? Man muss sich schon selber bemühen und informieren, um auf diese Information zu stoßen.

In anderen Fällen wird nach einem negativen MPU Gutachten ein Abstinenzprogramm angeordnet.

Das innovative Online-Programm für die Vorbereitung auf die MPU

Vorbereitung auf die MPU online erledigen

Wer entscheidet, wie lange ich Abstinenz machen muss?

Bei einer Drogen MPU gilt der Abstinenzzeitraum:

  • Ohne Abstinenznachweis generell nicht möglich zu bestehen.
  • 6 Monate, wenn es sich um ein einmaliges Delikt mit geringen Werten handelt.
  • 12 Monate in allen anderen Fällen.

Bei einer Alkohol MPU gilt:

  • Ohne Abstinenznachweis bei einmaligem Delikt mit geringer Blutalkoholkonzentration.
  • 6 Monate bei einmaligem Delikt mit mittleren Blutwerten.
  • 12 Monate in allen anderen Fällen.

Wie lange muss ich Abstinenz für die MPU machen?

Nachdem man sich angemeldet hat, stellt sich natürlich die Frage „Wie lange muss ich Abstinenz für die MPU nachweisen?“.

Und die Antwort darauf richtet sich nach deinem persönlichen Fall. In der MPU haben die Gutachter einen Kriterienkatalog, aus dem sich die Abstinenzzeiten ergeben.

Zuerst entscheidet also der Gutachter, in welche Kategorie du gehörst, und daraus leitet sich dann die geforderte Abstinenzzeit ab. Das tut er, indem er dir eine Menge MPU Fragen stellt.

Sei deswegen vorsichtig, wenn dir jemand verspricht, dass du keinen Abstinenznachweis für die MPU brauchst – ohne deinen Fall zu kennen! Dann wird es meist so sein, dass du in der MPU nicht die Wahrheit sagen kannst. Nämlich weil das, was du in der MPU erzählst, keinen Hinweis auf eine andere „Kategorie“ geben darf.

Abstinenzprogramm Dauer Abstinenznachweis Hausarzt MPU

(HIER die Grafik herunterladen.)

MPU bestehen ohne Abstinenznachweis?

Ob du in deiner Medizinisch Psychologischen Untersuchung eine Abstinenz brauchst oder nicht, kannst du hier einschätzen:

(Bitte beachten, dass immer der Einzelfall entscheident ist. Alle Angaben ohne Gewähr.)

Abstinenznachweis Anordnung MPU
Persönlicher FallAbstinenzanordnung
Illegale Drogen (keine Konsumsteigerung, seltener Konsum, niedriger Wert bei Delikt)mind. 6 Monate
Illegale Drogen (Mischkonsum im Blut, hoher Blutwert, mehrere Delikte, „harte“ Drogen)mind. 12 Monate
Alkohol unter 1,6 Promille (nur ein Delikt) keine Abstinenz
Alkohol über 1,6 Promille (nur ein Delikt)mind. 6 Monate
Alkohol mehrere Deliktemind. 12 Monate
Alkohol über 2,0 Promillemind. 12 Monate

Wann ist eine MPU ohne Abstinenz möglich?

Bei einer Alkohol MPU ist es in manchen Fällen möglich, die MPU ohne Abstinenz zu bestehen. Dafür muss allerdings der Alkoholkonsum grundlegend geändert werden. Alkoholtrinken sollte

  • Nicht regelmäßig sein
  • Keinesfalls exzessiv sein
  • Nicht der Wirkung Willen getrunken werden.

Eine MPU mit kontrolliertem Trinken ist nur dann möglich, wenn deine gemessenen Werte gering sind und du nur einmalig aufgefallen ist.

Wann ist das Abstinenzprogramm in der MPU Pflicht?

Bei der Drogen MPU ist ein Bestehen ohne Abstinenzprogramm ausgeschlossen. Es müssen mindestens sechs Monate Abstinenz nachgewiesen werden.

Auch bei hohen Alkoholwerten oder Mehrfachverstößen ist das Abstinenzprogramm Pflicht.

Abstinenz Screenings: Ja oder Nein?

Wann zur MPU nach Abstinenznachweis?

Wenn das Abstinenzprogramm abgeschlossen ist, kannst du zur MPU. Der Termin für das Medizinisch Psychologische Gutachten darf allerdings nicht länger als drei Monate nach der letzten Urinkontrolle oder Haaranalyse liegen. Sonst gilt das Abstinenzprogramm als unterbrochen – und du musst wieder von vorne anfangen.

Das ist nicht nur ärgerlich, weil die Zeit verstreicht. Sondern die gesamten Abstinenzprogramm Kosten erneut von dir zu tragen sind.

MPU bestanden – Aktuelle Fallbeispiele aus 2022

MPU Erfahrung: Florian, 6 Monate Abstinenz

Florian kam zu uns in die Beratung. Er hatte ein Alkoholdelikt mit 1,4 Promille. Es war seine erste Auffälligkeit. Er ließ seine Leberwerte kontrollieren und meldete sich für ein zertifiziertes Abstinenzprogramm direkt bei seiner Begutachtungsstelle an. Er entschied sich für Urinkontrollen.

Da in seinem Fall weder weitere Delikte aktenkundig war, noch seine Werte hoch waren, entschieden wir, dass 6 Monate Abstinenz zum Bestehen der Medizinisch Psychologischen Untersuchung reichen.

Dafür war es in der MPU Vorbereitung wichtig, dass sein Konsumverhalten im Leben nicht über einen längeren Zeitraum massiv hoch war. Außerdem durfte es weder schwerwiegende negative Folgen durch den Alkohol gegeben haben.

Da all dies gegeben war, durchlief Florian unseren MPU Masterplan und hat die MPU mit 6 Monate Abstinenznachweis bestanden.

MPU Erfahrung: Can, MPU ohne Abstinenzprogramm

Can musste zur Alkohol MPU wegen einer Alkoholfahrt auf dem Fahrrad mit 1,5 Promille. Bei ihm lag bereits ein weiteres Verkehrsvergehen vor (Rotlichtverstoß).

Wir schauten in der MPU Beratung seinen Fall genau an. Im Zuge des Beginns seines Studiums hatte sich sein Alkoholkonsum gesteigert – er war öfter auf Parties gewesen und hatte in dem halben Jahr vor dem Delikt mehr getrunken.

Die Konsumsteigerung war zeitlich begrenzt und klar erklärlich.

In seinem Fall konnten wir kontrolliertes Trinken erarbeiten. Er reduzierte seinen Alkoholkonsum und trank nur noch zu besonderen Anlässen 1-2 Bier.

Nachdem wir sein Verhalten im MPU Masterplan abgesichert hatten, konnte er zur Medizinisch Psychologischen Untersuchung ohne Abstinenz.

MPU Erfahrung: Christian, 6 Monate Abstinenz

Christian bestand die MPU mit einem Abstinenznachweis von 6 Monaten bei MPU wegen Cannabiskonsum.

Er wurde mit 0,2ng THC und 13,1ng THC-COOH am Steuer erwischt.

Mit der FLEX3 Methode konnte er seinen Konsum aufarbeiten. Er nahm keine weiteren Drogen und trank keinen Alkohol. Cannabis konsumierte er ausschließlich mit Freunden am Wochenende in Zusammenhang mit Computerspielen. Dieser gelegentliche Konsum spiegelte sich in seinen Blutwerten wieder.

Wir besprachen seine lockere Einstellung zu Cannabis, die er verändern konnte.

In diesem Fall war ein hat auch er die MPU mit 6 Monate Abstinenz bestanden.

MPU Erfahrung: Dirk, 12 Monate Abstinenz

Dirk kam mit denselben Werten (1,4 Pomille) und einer ähnlichen Geschichte wie Florian zu uns. Nachdem er sich zum Abstinenzprogramm angemeldet hatte, begannen wir die Beratung.

Es fiel jedoch auf, dass er Alkohol über eine lange Zeit zur Bewältigung von Trauer eingesetzt hatte. Auch die Mengen waren sehr hoch gewesen. Es hatte eine starke Toleranzentwicklung gegeben. Außerdem wurde der Alkohol massiv funktionalisiert.

Aus diesen Gründen wurde deutlich, dass eine 6-Monatige Abstinenz nicht ausreichte. Er verlängerte sein Abstinenzprogramm und bestand mit dem MPU Masterplan die MPU.

Brauchst du ein MPU Screening?

Du siehst also, es gibt viele Faktoren, die die Dauer des Abstinenzprogrammes beeinflussen. Es kommt zwar auf die Blutwerte an, aber auch auf die Dauer des Konsums, die Art und Weise und die Häufigkeit.

Es gibt in MPU Foren viele beschriebene Fälle, in denen Kunden wegen eines zu kurzen Abstinenznachweises durchfallen. Eine MPU wird oft negativ, wenn das Abstinenzprogramm als zu kurz bewertet wird.

Geh lieber auf Nummer Sicher und schildere uns kurz deinen Fall, damit wir dir eine professionelle Einschätzung geben können.

Sende uns eine E-Mail

Dieses Kontaktformular ist deaktiviert da Sie Google reCaptcha Service nicht akzeptieren welches notwendig ist für die Validierung des Sendevorganges für dieses Formulars.
Online MPU Vorbereitung kostenlos

Keine Angst vor der MPU!

Dieses kostenlose E-Book zeigt dir, was du unbedingt über die MPU wissen musst (wenn du bestehen willst). 

Inhalt des E-Books:

- Was Du über den Ablauf der MPU wissen musst

- Wie Du dich perfekt auf deine MPU vorbereitest

.. und bei der MPU überzeugst

- Was Du beim Abstinenzprogramm beachten musst

- Wie Du das Gespräch mit dem MPU Psychologen überstehst

- Wie du massiv Kosten sparst

- Wie du schnell mit der MPU fertig wirst

- Welche Fehler du NICHT machen solltest

Bonus: Die Tricks der MPU Psychologen (und wie Du nicht darauf reinfällst) 

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und das E-Book "MPU schnell & easy" sofort runterladen

So einfach geht's: Formular ausfüllen und den Button klicken. 1 Minute später liegt das E-Book in deinem E-Mail-Postfach.

Über unseren Newsletter bekommst Du nicht nur das kostenlose E-Book, wir werden dir viele wichtige Tipps und Tricks für deine MPU schicken. 

100% Datensicherheit. Wir verwenden deine Daten ausschließlich, um dir nützliche Informationen für deine MPU Vorbereitung zu schicken. Du kannst dich jederzeit von unserem Newsletter abmelden: Dazu einfach auf den Abmeldelink klicken (in jeder E-Mail ganz unten).