MPU Fragen Alkohol – Diese typischen Fragen werden in der Medizinisch Psychologischen Untersuchung gestellt

MPU Fragen Alkohol sind der Schlüssel zu einer guten MPU Vorbereitung, wenn Sie zu einer Alkohol MPU müssen. Die MPU Fragen beleuchten ganz unterschiedliche Aspekte Ihres Alkoholkonsums und es werden Ihnen eine Menge davon gestellt werden.

Dabei orientieren sich die MPU Gutachter meist an verschiedenen Themenbereichen, die in Zusammenhang mit Ihnen und Ihrer Vergangenheit mit Alkohol stehen.

Dazu zählen Bereiche wie zum Beispiel:

  • Deliktbeschreibung

    Also was an dem Tag, an dem Sie erwischt worden sind, genau passiert ist.

  • Einstellung zu Alkohol

    Hier ist gefragt, was Sie zu Alkohol gedacht haben und was Sie heute darüber denken.

  • Verhaltensgewohnheiten

    Sie müssen Ihr Konsumverhalten kennen: wie oft, wie lange und warum Sie so viel Alkohol konsumiert haben.

  • Veränderungsprozess

    Also wie Ihr Verhalten heute aussieht und wie Sie dies erlebt haben. Dazu zählt auch der Umgang mit der Abstinenz oder dem kontrollierten Trinken in der MPU.

Alle MPU Fragen zielen darauf ab zu überprüfen, ob Sie sich ausreichend mit sich und Ihrem Fehlverhalten beschäftigt haben und ob Sie daraus gelernt haben. Damit wird vermieden, dass Sie in Zukunft nicht noch einmal große Mengen Alkohol konsumieren. Und in der Folge – ob es dann auch wieder eine erneute Trunkenheitsfahrt gibt.

Ein reiner Vorsatz reicht hier nicht. Die MPU Gutachter wollen von Ihnen wissen, dass Sie sich auch, so gut es geht, abgesichert haben. Denn schließlich stellen die MPU Gutachter am Ende der MPU eine Prognose in die Zukunft. Und da wollen sie sich besonders sicher sein, dass diese auch stimmt.

Dies ist das wichtigste Kriterium in der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung und wird auch in den Begutachtungsrichtlinien für Fahreignung festgehalten.

Schauen Sie sich hier das MPU Fragen Training der Alkohol MPU an

Beispielsfragen aus einer Medizinisch Psychologischen Untersuchung

MPU Fragen die sich auf Alkohol beziehen, gibt es viele. Die MPU Gutachter beziehen sich bei allen Medizinisch-Psychologischen Untersuchungen auf Fragenkataloge, in der die MPU Fragen aufgeführt sind. Den Gutachtern steht es frei, die MPU Fragen zu variieren oder bestimmte Themenbereiche stärker zu beleuchten. Das ist dann von Fall zu Fall unterschiedlich. Dennoch gibt es bestimmte Muster, die in jeder Medizinisch-Psychologischen Untersuchung zu finden sind.

Ganz typische MPU Fragen werden Ihnen direkt zu Beginn der Untersuchung gestellt. Dort werden Fragen gestellt, die sich auf das Delikt beziehen. Dabei ist es unerheblich, ob Sie den Führerschein im Auto, auf dem Fahrrad oder sogar E-Scooter verloren haben.

Wenn Sie mehrere Delikte begangen haben, werden Sie zu all diesen befragt werden. Sie sollten sich also damit befasst haben und Ihnen sollten alle Informationen zu diesem Delikt oder den Delikten bekannt sein, denn die Gutachter werden Sie 100%ig danach fragen.

MPU Fragen, die Ihnen in diesem Themenkomplex, nämlich der Beschreibung des Delikts, zum Beispiel gestellt werden können, können sein:

  • Was ist am Delikttag passiert?

  • Wann haben Sie an dem Tag begonnen, Alkohol zu trinken?

  • Wie viel Alkohol haben Sie getrunken?

  • Wann und wo sind Sie erwischt worden?

  • Wie haben Sie so viel Alkohol vertragen können?

  • Wo und wann sind Sie ins Auto gestiegen?

Wenn Sie jetzt beginnen, über diese MPU Fragen aus der Alkohol MPU nachzudenken, werden Ihnen vielleicht auf Anhieb nicht alle Informationen zugängig sein. Die meisten Fragen lassen sich nicht so einfach ganz ohne eine gute MPU Vorbereitung beantworten.

Denn nicht immer ist die spontane Antwort auch die richtige. Es gibt schwierige MPU Fragen und auch MPU „Fangfragen“, auf die Sie sich vorbereiten und auf die Sie die richtigen Antworten parat haben sollten.

Achtung! Vermeiden Sie diese falsche Antwort auf MPU Fragen!

Ein Beispiel: Der psychologische Gutachter wird Sie fragen, wie viel Sie am Delikttag getrunken haben. Eine Beispielfrage in der MPU könnte sein:

„Wie viel haben Sie über welchen Zeitraum getrunken?“.

Die Trinkmenge des Delikttages wird von den meisten Menschen zum Beispiel gar nicht mehr genau gewusst. Dies zu wissen ist aber in der MPU von großer Bedeutung. Stimmt das, was Sie angeben, nicht mit Ihrer Promillezahl überein, kann Ihnen das im Verlauf der MPU zum Verhängnis werden.

Am besten ist es bei dieser MPU Frage, wenn Sie sich die Trinkmengen mit Hilfe einer Formel zur Schätzung der Blutalkoholkonzentration her rechnen. Dies ist Teil einer jeden guten Vorbereitung.

Auf MPU Fragen Alkohol vorbereiten und richtig antworten

Auch MPU Fragen zum Alkohol Auf- und Abbau zielen auf eine solche Berechnung ab. Und diese Fragen stellt die Gutachterin unabhängig davon, ob Sie ein Abstinenzprogramm gemacht haben und keinen Alkohol mehr trinken wollen oder nicht!

Anhand dieses Beispiels sehen Sie, warum es sinnvoll ist, einige MPU Fragen im Vorfeld der MPU zu kennen. So eignen Sie sich nämlich die Informationen und das Wissen an, was gefragt und verlangt wird.

Außerdem helfen die MPU Fragen Ihnen dabei, strukturiert vorzugehen und sich mit Ihrem Fall zu beschäftigen und auseinander zu setzen.

So beantworten Sie MPU Fragen richtig

Neben dem Inhalt Ihrer Antworten gibt es auch noch einige Tipps, die Ihnen beim Medizinisch Psychologischen Gutachten helfen können.

Sie brauchen nämlich keine Angst vor der MPU zu haben. Die MPU Psychologen sind Ihnen generell wohlgesonnen. Sie haben nichts davon, wenn Sie ein negatives Gutachten ausstellen.

Die beste Art auf alle MPU Fragen zu antworten ist: 

  • offen und ehrlich zu sein.
  • informiert zu sein.
  • über dich nachgedacht zu haben.
  • den Redefluss aufrecht zu erhalten.
  • ruhig zu bleiben.

(Lade Sie die Reminder-Grafik HIER als PDF herunter.)

Medizinisch Psychologische Untersuchung Gutachten Fragen Alkohol
Online MPU Vorbereitung kostenlos

Keine Angst vor der MPU!

Dieses kostenlose E-Book zeigt dir, was du unbedingt über die MPU wissen musst (wenn du bestehen willst). 

Inhalt des E-Books:

- Was Du über den Ablauf der MPU wissen musst

- Wie Du dich perfekt auf deine MPU vorbereitest

.. und bei der MPU überzeugst

- Was Du beim Abstinenzprogramm beachten musst

- Wie Du das Gespräch mit dem MPU Psychologen überstehst

- Wie du massiv Kosten sparst

- Wie du schnell mit der MPU fertig wirst

- Welche Fehler du NICHT machen solltest

Bonus: Die Tricks der MPU Psychologen (und wie Du nicht darauf reinfällst) 

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und das E-Book "MPU schnell & easy" sofort runterladen

So einfach geht's: Formular ausfüllen und den Button klicken. 1 Minute später liegt das E-Book in deinem E-Mail-Postfach.

Über unseren Newsletter bekommst Du nicht nur das kostenlose E-Book, wir werden dir viele wichtige Tipps und Tricks für deine MPU schicken. 

100% Datensicherheit. Wir verwenden deine Daten ausschließlich, um dir nützliche Informationen für deine MPU Vorbereitung zu schicken. Du kannst dich jederzeit von unserem Newsletter abmelden: Dazu einfach auf den Abmeldelink klicken (in jeder E-Mail ganz unten).